ÜBERSICHT2018-06-21T09:31:36+00:00

Zur Webseite

Alarmanlage-selbst-bauen.de versteht sich als Online-Ratgeber für alle, die mit dem Gedanken spielen, ihr Zuhause mit einer Alarmanlage zu sichern und Planung, Kauf und Installation selbst durchzuführen.

Vor einigen Jahren war ich in gleicher Situation und negativ überrascht, wie wenig Informationen, Tipps und konkrete Hilfestellung dazu im Netz zu finden sind. Es bedarf einiges an Ausdauer, Hartnäckigkeit und Zeit, das erforderliche Wissen zum Thema zusammenzutragen. Noch schwieriger ist eine sinnvolle Kosten/Nutzen-Abwägung und das Finden der bestmöglichen Lösung.

Mein Projekt Alarmanlage war erfolgreich, die Anlage läuft seit einigen Jahren zuverlässig und ohne Probleme. Die Umsetzung verlief ohne Komplikationen, eigentlich einfacher als gedacht. Mein Fazit: Die Installation und Programmierung einer Alarmanlage ist durchaus auch für den motivierten Laien möglich. Der Knackpunkt liegt weniger in technischem Geschick, als in genauer Planung und detaillierter Information. Wer bereit ist, sich Wissen im Selbststudium anzueignen und etwas Zeit in eine gewissenhafte Planung zu investieren, dem kann ich eine Umsetzung in Eigenregie empfehlen.

Meine bei der Umsetzung gesammelten Erfahrungen gebe ich hier auf dieser Webseite weiter. Ich bin weder Fachmann, noch überdurchschnittlich technisch beschlagen und habe mich vor der Realisierung der eigenen Alarmanlage nie mit dem Thema beschäftigt. Die Situation des wissbegierigen Laien ist mir daher wohlbekannt und ich versuche gezielt Antwort auf jene Fragen zu geben, die mich damals selbst beschäftigten. Die Webseite ist in Projektform aufgebaut, von der Erstinformation und Planung, über die kaufmännische und technische Durchführung bis zur Inbetriebnahme, sodass Sie die einzelnen Kapitel Schritt für Schritt durchgehen und umsetzen können.

Ich hoffe Sie können Nutzen aus den angebotenen Informationen ziehen und wünsche Ihnen ggf. viel Erfolg bei der Umsetzung Ihres Projektes Alarmanlage!
Johann Kodnar, Webmaster

Schritt für Schritt zur eigenen Alarmanlage

Vorteile die Alarmanlage selbst zu realisieren:

  • Wesentlich niedrigere Installationskosten (nur Materialkosten)

  • Alarmanlage wird leistbar bzw. kann um den gleichen Betrag eine wesentlich bessere Anlage realisiert werden

  • Unabhängigkeit von Professionisten, Sie haben alle Zugriffscodes und Bedienungsanleitungen selbst verfügbar.

  • Sehr niedrige laufende Kosten, da Wartungen und kleine Instandhaltungsarbeiten selbst durchgeführt werden können

  • Durch die Beschäftigung mit der Materie entwickelt man Verständnis für die Funktionsweise

  • Problemlose nachträgliche Erweiterung/Adaptierung

Mythen und Fakten zum Thema Alarmanlage:

Bei Alarmanlagen kommt es ständing zu Fehlalarmen2017-07-13T09:40:19+00:00

Kauft man ein Qualitätsprodukt und ist dieses korrekt installiert, dann ist das im Normalfall kein Thema. Aufpassen muss man bei der Verwendung von Bewegungsmeldern in Verbindung mit Haustieren (mehr Infos dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Planung).

Alarmanlagen kosten ein kleines Vermögen2018-01-01T16:22:01+00:00

Die  in Bau- und Elektronikmärkten angebotenen Billigstlösungen  sind hinausgeschmissenes Geld, für eine sinnvolle Alarmanlage muss man weiterhin etwas Geld in die Hand nehmen. Mi wie viel man ungefähr rechnen muss, habe ich für verschiedene Konstellationen (zB. Einfamilienhaus oder Wohnung) im Menüpunkt „Planung“ aufgelistet. Dort gebe ich auch jeweils an, zu welchem Preis sich eine gleichwertige Lösung in etwa in Eigenleistung realisieren lässt.

Die Batterien halten nur sehr kurz und müssen in Monatsabständen gewechselt werden2018-01-01T16:22:43+00:00

Das galt evtl. für frühere Anlagen, auch von Billigstanlagen hört man das manchmal noch, bei modernen Qualitätsprodukten ist das jedoch kein Thema mehr. Nach meiner persönlichen Erfahrung halten die Batterien ca. 3 bis 5 Jahre. Nur bei den Bewegungsmeldern etwas kürzer, knapp 3 Jahre. In manchen Komponenten, wie zB. den Sirenen, kann man optional eine zweite Batterie anstecken und so die Dauer bis zum nächsten Wechsel zusätzlich verlängern.

Die Programmierung und Bedienung einer Alarmanlage ist extrem kompliziert und nur mit Codes möglich2018-01-01T16:23:58+00:00

Das mag früher einmal der Fall gewesen sein, heute ist die Programmierung Endbenutzer freundlich gestaltet und so für jeden Otto-Normal-Verbraucher möglich. Sie funktioniert ähnlich, wie man es von anderen Elektrogeräten wie Fernseher, Blue Ray Player oder Waschmaschine gewohnt ist. Die tägliche Bedienung lässt sich durch die Nutzung von Fernbedienungen bzw. Schlüsselkarten noch komfortabler gestalten.

Eine Anbindung an die Polizei ist obligatorisch, bei Fehlalarmen wird man zur Kasse gebeten2018-01-01T16:25:35+00:00

Eine Anbindung der Alarmanlage ist weder an die Polizei noch an eine Sicherheitsfirma vorgeschrieben. Alternativ kann die Alarmanlage bei Alarm zB. auch den Alarmanlageninhaber, den Nachbarn oder irgendeine andere 3te Person verständigen.

Alarmanlagen brauchen nur reiche Leute2018-01-01T16:27:16+00:00

Der Großteil der Einbrüche findet in ganz normalen Durchschnittswohnungen und -häusern statt. Mit etwas Eigenleistung wird eine Alarmanlage auch für schmälere Geldbeutel leistbar.



Achtung beim Kauf von vermeintlichen Selbstbauset-Schnäppchen

In Bauhäusern oder Elektronikketten werden manchmal komplette Alarmanlagensets zum Selbstbau für nur 150 oder 200 Euro angeboten. Als Laie steht man hier vor der Frage: Was unterscheidet diese Alarmanlagen von den Profi-Anlagen und warum sind diese so [...]

Aktuellste Blogeinträge

Richtiger Umgang mit Fehlalarmen

27. Oktober 2018|0 Kommentare

Bei korrekter Installation der Alarmanlage sollten Fehlalarme die absolute Ausnahme sein. Trotzdem können und werden sie passieren. Und zwar weniger aufgrund von Produkt- oder Installationsfehler, sondern vielmehr wegen Fehlern in der Handhabung. Und da hilft [...]

Foren zum Thema Alarmanlage

10. Februar 2018|0 Kommentare

Im Netz existiert eine kleine aber feine Auswahl an Alarmanlagenforen. In diesen wird Wissen zum Thema Alarmanlage ausgetauscht und jedermann kann, nach einmaliger Registrierung, Fragen an die anderen Forenteilnehmer stellen. Im Laufe der Jahre [...]